Nachtresidenz Düsseldorf

Lange dauert es nicht mehr,… bin schon so gespannt. Irgendwie war das ein ziemlich feierlicher Moment am 6. Februar, als die Grafiken fürs Cover und Booklet in den Druck gingen. 🙂 Vielen Dank für die intensive Zusammenarbeit mit der Grafikerin (Stefanie Stock). Sie hat meine Wünsche und Vorstellungen wunderbar umgesetzt. Mir ist bei der Arbeit daran erstmal aufgefallen, was so alles dazu gehört. Denn es ist nicht nur das Cover und das Booklet, das designt werden muss, sondern auch die CD selbst, die Rückseite und das Inlay, das hinter dem Tray liegt, also die Rückseite der Rückseite und die Rückseite des Covers… ;)) Und dann muss man auch noch wissen, wie genau die 20 Seiten im Booklet gezählt werden ;)) Da steckt nicht nur viel Arbeit, sondern auch ganz viel Herzblut drin, ich kann’s kaum noch erwarten, mein Baby in den Händen zu halten. Ende Februar/ Anfang März ist es soweit. Dann bekomm ich sie zugeschickt und darf diese schon mal handsignieren. 🙂 Wenn ihr eine CD vorbestellen möchtet, dann könnt ihr mir gerne eine e-mail schicken: info@lia-reyna.com

Bis sie in den Handel kommt dauert es dann noch ein paar Wochen, in denen Promo gemacht wird, z.B. bei Radios usw. Im April ist dann offizieller Release, da kommt sie dann in den Handel. Aber bei mir gibt es sie schon vorher. ;))

Anfang Februar hab ich einen neuen Song geschrieben, den ich sofort in einem Video festgehalten hab 😉 „I can feel you“ – based on a true story… könnt ihr hier auf youtube anhören/-schauen: www.youtube.com/watch?v=8HE2MI3DdUo

Und ein neues Cover wurde ins Repertoire aufgenommen und ebenfalls auf Video festgehalten: Geronimo von Aura Dione: www.youtube.com/watch?v=mjnN9H-a7Xs

Beim Shooting in der Nachtresidenz Düsseldorf (14./15. Januar) sind einige sehr schöne Fotos entstanden, u.a. auch am Klavier und mit Gitarre. Sobald ich eine größere Auswahl aller Fotos habe, werde ich auf jeden Fall ein paar auf die Homepage stellen. Das Blog-Foto ist schon mal eins davon (Fotograf: Bernhard Haase).

Und wenn dann die CD da ist, stelle ich auch Fotos vom CD-Shooting hoch. Das wird erst richtig interessant, wenn man den Unterschied zum Booklet sehen kann, wie die Grafiken und Fotos im Zusammenspiel wirken und auch welche Gedanken man sich im Voraus fürs Fotografieren gemacht hat, damit es grafisch später auch möglich war. ;)))

Jetzt wünsch ich euch noch ne hoffentlich wärmere zweite Februar-Hälfte und viel Spaß an die Faschingsbegeisterten unter euch! Ich werd mich am Donnerstag und Samstag auch mal in die Masse stürzen, mal als Kleopatra, mal als Pink Panther mit einer quietschpinken Mütze mit süßen Ohren dran. 😉

0 18